029

Engere Wahl

 

Projektdaten

Projekt

Johann-Pachelbel-Realschule / Staatliche Fachoberschule II

 Nürnberg
PlanverfasserInnen

LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei
Stuttgart

BauherrStadt Nürnberg mit ÖPP-Vertragspartner Georg Reisch GmbH & Co KG

Engere Wahl

Projektbeschreibung

Mit dem Neubau des Schulhauses wollten wir einen Ort schaffen, der nicht nur im Inneren Heimat für die Schüler bietet, sondern auch im weiteren Umfeld ein Anker für den Anfang und das Ende des Stadtgebiets darstellt. Dazu braucht es eine kräftige und klare Baustruktur, die städtebauliches Gewicht hat und Adresse ist. Der Ort ist der Idee nach wie ein Dorf oder ein urbaner Mikrokosmos. Zwei Plätze bestimmen diesen inneren Wert des Dorfes: Der eine, eher öffentliche Schulplatz zur Erschließungsstraße, ist vergleichbar mit einem kleinen Rathaus- oder Marktplatz. Rechter Hand liegt dort die Mensa, die sich bei sommerlicher Witterung zum Platz öffnet und diesen bespielt. Dann der Haupteingang und wie das zum Bild solcher Plätze gehört eine Linde. Der zweite Platz ist der Öffentlichkeit mehr entzogen, er gehört nur der Schule selbst. Eher einem Dorfanger ähnlich, hat der Bereich durch zwei Baumreihen und Rasenstreifen zwischen den Hartbelägen eine grüne Anmutung. Die H-förmige Lageplanfigur kommt uns bei der Funktionsverteilung im Inneren zugute: Die Eingangshalle liegt quer zu den Klassentrakten und beinhaltet Aula, Musiksaal, Mehrzweckräume und die Haupterschließung. Sie ist das eigentliche Zentrum, das in den oberen Geschossen Bibliothek, Ganztagsräume und EDV beherbergt. Diese ordnen sich um einen Luftraum, über den das Erdgeschoss mit Tageslicht versorgt wird.