120

 

Projektdaten

Projekt

Kopernikus - Oberschule

 Lepsiusstr. 24 - 28
12163 Berlin
PlanverfasserInnen

HerbstKunkler Architekten
Berlin

BauherrSenatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen

Projektbeschreibung

Der Erweiterungsneubau resultiert aus einem 2012 durchgeführten Wettbewerb, mit dem Ziel die Kopernikusschule an diesem innerstädtischen Standort wieder zusammenzuführen. Der Neubau ersetzt an städtebaulich wichtiger Stelle eine 2-geschossige Parkpalette. Er schließt direkt an ein 1909 erbautes Schulhaus an, setzt dessen Bauvolumen in Höhe und Breite fort und definiert die räumliche Kante zum Harry-Breslau-Park. Der Hauptzugang erfolgt nun von der Lepsiusstraße über einen gedeckten Vorbereich. Der öffentliche Raum ist die Adresse. An der Schnittstelle zum Altbau verbindet eine offene Treppenanlage mit Aufzug die auf verschiedenen Niveaus liegenden Geschosse des Altbaus mit denen des Neubaus direkt und barrierefrei im Sinne der erwünschten Inklusion. Der Neubau öffnet sich nach innen zu einer Schulterrasse mit Baum. Sie ist der gemeinsame Raum mit Identifikation stiftender Intimität. Die zum Schulhof durch horizontale, farbige Bänder gegliederte Ziegelfassade des Altbaus wurde aufgenommen, neu interpretiert und wie ein Steinkleid, den Neubau massiv umkleidend, bis zur neuen gemeinsamen Adresse am Harry-Bresslau-Park fortgeführt. Auf diese Weise wurde der Neubau mit dem Altbau fest zu einer formalen und funktionalen Einheit verbunden. Ziegel als gestaltendes, repräsentatives Fassadenmaterial wurde aus dem Hofbereich hervorgeholt und wieder im Stadtraum erlebbar gemacht.