009

Anerkennung

 

Projektdaten

Projekt

Evangelische Petrus-Jakobus-Kirche mit Gemeindehaus

 Bienwaldstraße 18
76187 Karlsruhe
PlanverfasserInnen

Peter Krebs Büro für Architektur
Karlsruhe

BauherrEvangelische Kirche Karlsruhe

Anerkennung

Projektbeschreibung

Der Neubau der Petrus-Jakobus-Kirche mit Gemeindehaus wurde als Gebäudespange an einem Quartiersplatz geplant, die im Quartier ein ruhiges, beständiges, nach außen hin eher geschlossen wirkendes Gebäudeensemble bildet, das sich über einen gemeinsamen Hof zur Umgebung öffnet. Im Erdgeschoss öffnen sich beide Gebäudeteile zum Hof, so dass eine offene Raumfolge von Altarbereich, Kirchenraum, Hofbereich bis hin zu den zwei Gemeindesälen entsteht. Die Außenwandflächen der Gebäude sind als Ziegelmauerwerk ausgebildet, das geschlämmt ist, wodurch sich das neue Gebäudeensemble auf angemessene Weise in die Umgebung mit den verputzten Bauten einfügt und trotzdem eine eigene Wertigkeit entwickelt. Eine Folge von geneigten Dachflächen verbindet die beiden Gebäudeteile zu einer stadträumlichen Einheit und korrepondiert gleichzeitig mit den Satteldächern der Umgebungsbebauung. Die geneigten Dachflächen geben dem Kirchenraum seine charakteristische Gestalt. Der Kirchenraum hat einen sakralen Charakter mit einem deutlich erhöhten Lichtraum über dem Altarbereich, der von je einer Fensterfläche im Osten und im Süden belichtet wird. Der Lauf des Tageslichts bestimmt die Lichtstimmung im Kirchenraum. Der Kirchenraum öffnet sich seitlich zu einen Gartenhof hin, der Teil eines Raumbandes ist, das Kirche und Gemeindehaus verbindet und als Distanzzone nach Süden zur Wohnbebauung ausgebildet ist.