109

 

Projektdaten

Projekt

Mehrfamilienhaus Tiergartenstraße

 Dresden
PlanverfasserInnen

Rohdecan Architekten GmbH
Dresden

BauherrWGJ Wohnungsgenossenschaft Johannstadt eG

Projektbeschreibung

Für den Baukörper des neuen Wohnhauses wurde eine H-Form gewählt, die aus drei Körpern zusammengesetzt erscheint. Der mittlere sechsgeschossige Teil wird von zwei fünfgeschossigen Flügelbauten gerahmt. Die Auflösung der Form ermöglicht eine städtebauliche Vermittlung zwischen den großformatigen Zeilenbauten der WGJ und der feineren Körnung der Villenbebauung östlich der Franz-Liszt-Straße. Damit erhält das Quartier eine städtebaulich selbstbewusste Abrundung an der Kreuzung zur Querallee des Großen Gartens. Das H-Haus ist wie die Zeilenbauten als eigenständiger Körper frei in den ringsum offenen Grünraum gestellt. Durch Zurücktreten von der Straßenecke und leichte Anhebung des Erdgeschosses wird die Privatsphäre der Erdgeschosswohnungen verbessert. Die H-Form ermöglicht den Erhalt von möglichst vielen Bestandsbäumen. Das Gebäude bietet Platz für 42 Wohnungen. Die H-Form ermöglicht für alle Wohnungen einen Ausblick in den Großen Garten und eine zweiseitige Ausrichtung. Alle Wohnungen verfügen über Loggien oder Dachterrassen sowie Bäder und WCs mit der geforderten hohen Ausstattung. Das Gebäude ist als Massivbau mit tragenden Außenwänden aus Stahlbeton und tragenden und nichttragenden Wänden aus Mauerwerk ausgeführt. Die Fassade wird mit einer hellen Ziegelvorsatzschale verkleidet.