005

Anerkennung

 

Projektdaten

Projekt

Haus für Kinder
in Stuttgart - Untertürkheim

 Stuttgart - Untertürkheim
PlanverfasserInnen

Christine Remensperger | Architektin BDA
Stuttgart

BauherrLandeshauptstadt Stuttgart Referat WFB - vertreten durch das Technische Referat - Hochbauamt

Anerkennung

Projektbeschreibung

Im Herzen des historischen Ortskerns von Untertürkheim, angrenzend an einen „aufgelassenen Friedhof“ mit denkmalgeschützter Mauer aus dem 16. Jh. entstand eine „2-gruppige Tageseinrichtung für 30 Kinder“ (0-6 Jahre) auf vier Ebenen. Ziel war es den alten Ortskern an dieser Stelle aufzuwerten und neu zu interpretieren, ohne die Tradition im Ort zu negieren. Das Gebäude fügt sich mit seinem Volumen maßstäblich in die umgebende Bebauung ein und nimmt typologische Elemente des Ortsbildes im Entwurf selbstverständlich auf. Das Satteldach mit bündigem Ortgang und knapper Traufe und die Bauweise mit monolithischem Mauerwerk sollen den „Urtyp“ Haus dabei noch unterstreichen. Einfache Grundrissdispositionen bieten eine maximale Ausnutzung der Grundfläche und kommen mit variablen Raumgrößen dem Wunsch des pädagogischen Konzeptes „Einstein in der Kita“ nach. So sind die Räume windmühlenartig um ein knappes Foyer angeordnet und bieten an gezielten Stellen, mit ihren bewusst gesetzten Öffnungen, eine stadträumliche Verknüpfung. So ergeben sich immer wieder überraschende, inszenierte Ausblicke zum historischen Ort und den Weinbergen. Innerhalb eines engen Korsetts entsteht so ein einfaches „Haus für Kinder“ mit Zitaten an die vergangene Bautradition mit sparsamen Details.