093

Sonderpreis
Bauen im Bestand

 

Projektdaten

Projekt

Evangelisches Gemeindehaus Finsterwalde

 Schlossstrasse 5
03238 Finsterwalde
PlanverfasserInnen

Habermann Architekten
Finsterwalde

BauherrEvangelische Kirchengemeinde Finsterwalde

Sonderpreis
Bauen im Bestand

Projektbeschreibung

Mit der Möglichkeit das ruinöse Gebäude in direkter Nachbarschaft zu erwerben, entstand das Bestreben der Kirche ein neues Gemeindehaus mit Gesicht zur Strasse zu errichten und die Funktionen weiterer städtischer Standorte hier zu bündeln und zu konzentrieren. Das Gemeindebüro, welches sich zur Strasse hinwendet sowie eine Foyersituation für den bestehenden, rückwärtig-gelegenen Gemeindesaal , sind ebenso wichtige Funktionen, wie ein Proberaum für Musik, Arbeitsmöglichkeiten für den Kantor und ausreichende Archivflächen weitere programmatische Schwerpunkte. Wir haben die Aufgabe als eine Fortschreibung des Kirchenensembles verstanden. Der kräftigen und ausdrucksstarken Präsenz der bestehenden Backsteinhäuser, galt es etwas ebenso Starkes wie Feines zur Seite zu stellen, um an die bestehende Atmosphäre anzuknüpfen, sie zu verstärken. Das Konzept lässt unser Neues Gemeindehaus zu einem zeitgenössischen Zwilling des Alten Pfarramtes werden.
 Der getreppte Giebel, Stufengiebel, wird zum wesentlichen Gestaltungsmittel mit raumgebender Kraft. Die Konstruktion verhält sich im Inneren treu zu Ihrer äußeren Erscheinung. Der Grundriss folgt dem zwingenden Maßsystems des Steins und einer Schottenbauweise in OpusCaementitium. Die Reichsformatsteine sollen zu einer angemessenen Alterung führen. Die Atmosphäre im Inneren schwingt mit den roten Einbaumöbeln und bronzenen Metalldetails.