059

 

Projektdaten

Projekt

Gemeindezentrum St. Pankratius

 Hohler Weg 46
58636 Iserlohn
PlanverfasserInnen

Bathe + Reber
Dipl.-Ing. E v a R e b e r
Dortmund

BauherrKatholische Kirchengemeinde St. Aloysius

Projektbeschreibung

In dem städtebaulichen heterogenen Umfeld der St. Aloysius Kirche entstand 2015 ein neues Gemeindezentrum. Die Kirche, die aus dem Jahre 1894 stammt, nimmt dabei eine dominante Rolle im Stadtraum ein. Die nebenstehenden Gebäude des Pfarrheims und der ehemaligen Vikarie stehen unter Denkmalschutz und rahmen den Kirchenvorplatz seitlich ein. Um die Nutzungszugehörigkeit zu der neuromanischen dreischiffigen Säulenbasilika und die nebenstehenden Gebäude des Pfarrhauses und der Vikarie zu unterstreichen wurde auch der Neubau aus rotem Backstein gebaut. In Anlehnung an die horizontale Wandgliederung des Bestandes durch Gesimse erhielt der Neubau ebenfalls eine horizontale Gliederung. So wurde aus dem Sockelgesims der St. Aloysius Kirche im Neubau ein verbindendes Sockelplateau aus glatt gemauertem Backstein in DF-Format bzw. Pflasterklinker, aus der horizontalen Betonung mit einem Gurtgesims des Bestandes bildet das Erdgeschoss im Neubau eine profilierte Backsteinfassade aus langformatigen Ziegeln und 24 cm Ziegeln aus. Dabei sind die 24 cm Steine sind im EG vertieft gemauert. In Analogie zu dem Rundbogenfries wird beim neuen Gemeindehaus der obere Abschluss durch einen glatten langformatigen Ziegelverband hervorgehoben.