051

 

Projektdaten

Projekt

Neubau eines Apartmenthauses mit 62 Wohneinheiten und offener Tiefgarage

 Lavendelweg 9 + 11
65451 Kelsterbach
PlanverfasserInnen

Dipl.-Ing. Erwin Charwat
Sprendlingen

BauherrHETG Windecker-Müller

Projektbeschreibung

Das Wohnquartier mit 62 Apartments entstand aufgrund direkter Nachfrage: in näherer Umgebung des Flughafens werden Wohneinheiten in Größen von 30 bis 50 m² gesucht. Beim Bau des 65 m langen Solitärs sollte - neben der Kostenoptimierung - vor allem Wert auf eine hohe Energieeffizienz gelegt werden. Dabei verzichtet der monolithische Bau bewußt auf eine Außendämmung. Als Systemelement wurde Ziegelstein gewählt und konsequent eingesetzt, ob als einfacher Mauerstein, oder als 49 cm dicker, hochwärmegedämmter Außenwandstein. Nur die Bodenplatte und die Außenwand des Kellergeschosses, sowie die Geschossdecken wurden in Ortbeton hergestellt. Selbst die Außenschächte mit den Ent- und Versorgungsleitungen wurden mit Ziegelstein aufgemauert. Diese sind nicht nur gestaltendes Element, sondern ein konstruktiver Teil der kostenoptimierten Planung: die Wohnfläche wird nicht gemindert und der Einbau kostspieliger Brandschotts in die Geschossdecken entfällt; daneben sind die Leitungen im Wartungsfall leicht zugänglich. Beheizt werden die Apartments durch eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit hocheffizienter WRG und einem Elektro-Heizkörper. Warmes Brauchwasser wird im 100-l Tagesspeicher ebenfalls elektronisch erzeugt. Der elektrische Strom hierfür wird durch die 100 kWp-PV-Anlage auf dem Dach bereit gestellt, überschüssige Energie ins Netz eingespeist. Der Aufwand von 1850 €/m² gibt Planer und Bauherrn recht: alle Wohnungen konnten innerhalb kurzer Zeit vermietet werden.