024

 

Projektdaten

Projekt

Alter Fischmarkt, Münster
Neubau von Wohn- und Geschäftshäusern

 Alter Fischmarkt 8-12
48143 Münster
PlanverfasserInnen

Pfeiffer Ellermann Preckel Architekten und Stadtplaner BDA
Münster

BauherrAlter Fischmarkt Assets GmbH & Co. KG

Projektbeschreibung

Wo im Mittelalter mit Fisch gehandelt wurde, entstand der neue „Alte Fischmarkt“. In unmittelbarer Nachbarschaft zum geschichtsträchtigen Prinzipalmarkt – dem Kern der Stadt - wurden auf fünf zusammengelegten Grundstücken und rund 3.500 Quadratmetern sechs markante Gebäude mit unterschiedlichen Nutzungen errichtet. Fünf steinerne Giebelhäuser und ein annähernd 30 Meter hohes Eckhaus mit gewölbter Fassade gruppieren sich um einen ovalen Innenhof. Sie beherbergen Gastronomie, Einzelhandel, Praxen, Büros und Wohneinheiten. Das städtebauliche Konzept orientiert sich an der Bebauung der Vorkriegszeit, welche durch giebelständige Häuser und einem markanten Eckgebäude (Bank)geprägt war. Nach dem Krieg wurde durch Harald Deilmann der Neubau der Deutschen Bank als 5-Geschossiger Winkelbau errichtet, der sich an den damaligen Bedürfnissen orientierte und nicht erhaltenswert war. Der Straßenraum wurde an der Ecke zum Bült bewusst erneut verengt und die historischen Straßenräume wieder hergestellt. Zwischen den Giebelhäusern und dem Eckgebäude sind zwei runde Treppenhäuser eingehängt, die ab dem 1.OG die unterschiedlichen Niveaus der Gebäude über Rampen bzw. Treppenläufe verbinden. Über eine runde Lichtkuppel im Dach fällt zusätzliches vertikales Licht ein. Ein geschlossener Metallzylinder schließt unterseitig das Treppenhaus ab und wird bis ins 1.OG als Brüstung weitergeführt. Oberseitig ist der Zylinder mit einem Spiegel belegt, der das Lichtkunstwerk im Treppenauge reflektiert.