010

 

Projektdaten

Projekt

Ehemaliger Güterbahnhof Neukölln Erweiterungsbau Silbersteinschule

 Silbersteinstraße 42
12051 Berlin
PlanverfasserInnen

Freitag Hartmann Sinz Architekten
Berlin

BauherrBezirksamt Neukölln von Berlin SE Facility Management, Fachbereich Hochbau

Projektbeschreibung

Die Fläche des aufgegebenen Güterbahnhofs-Neukölln stand als Stadtreserve zur Verfügung und wartete auf Nutzung. Ungeachtet der schwierigen Erschließungssituation wurde auf dem, 6m unter dem normalem Stadtniveau, im S-Bahn-Graben liegenden, Gelände eine Ganztagserweiterung für die Silbersteinschule errichtet. Eine 3-fach Sporthalle ist im Bau und wird im September 2016 fertig gestellt. Die roten Klinker und die Formen nehmen Bezug auf vorgefundene Strukturen: „Stellwerk und Lagerhalle“ sind die Assoziationen. Der Wasserstrichziegel lehnt sich farblich an die, aus der Gründerzeit stammende, Silbersteinschule an, gleichzeitig wurde mit der Wahl der Materialien dem Wunsch des Bauherrn nach nachhaltigen Häusern entsprochen. Es entstand eine Haus, das sowohl den physischen Herausforderungen als auch den seelischen Anforderungen der Nutzer gerecht wird. Es ist gemütlich und robust zugleich. Das kräftig leuchtende Rot der Fassade des Erweiterungsbaus steht in spielerischem Kontrast zum begrünten Hang mit seinen hohen Bäumen. Das einladende Vordach, sowie Fenster und Türstürze sind Fertigteile aus durchgefärbtem Beton, die sich optisch den roten Ziegeln angleichen. Das robuste Ziegelmauerwerk findet sich auch in den Innenräumen wieder. Farbige Linoleumbeläge und Holzoberflächen ergänzen das Konzept nachhaltiger und robuster Materialien. Durch den hohen Dämmstandard mit geringer Hüllfläche, Holz-Aluminium Fenstern mit 3-fach Verglasung wird ein effizientes Energiekonzept erreicht.