019

Engere Wahl

 

Projektdaten

Projekt

Kastanienhof
Variationen in Ziegel

 Dorfstrasse 29
12621 Berlin
PlanverfasserInnen

Steinhilber Plus
Stuttgart

BauherrWEG Kastanienhof vertreten durch den Verwalter

Engere Wahl

Projektbeschreibung

Der denkmalgeschützte Vierseithof besteht aus einem spätklassizistischen Bauernhaus, einer Stallscheune und einem Stall. Ein Neubau ergänzt das Ensemble. Der Bestand generiert außergewöhnliche Entwurfsentscheidungen, die Konstruktionen sind Variationen in Ziegel. Hoffassade und Giebelwände der ehemaligen Stallscheune sind Sichtmauerwerksfassaden, deren Ornamente und Lisenen den vorgefundenen sowie den neuen konstruktiven Aufbau wiederspiegeln. Die Fassaden wurden repariert und bis auf wenige zusätzliche Fenster in den Originalzustand versetzt. Die im Krieg zerstörte Westfassade wurde neu entworfen. Sie erhält einen eigenen geometrischen Rhythmus und spiegelt, analog zu den historischen Stallgebäuden, die jeweilige Nutzung wieder. Um eine diffusionsoffene gedämmte Außenwand zu erhalten, wurde das Mauerwerk mit einer dämmenden Ziegelwand und einer dazwischenliegenden Dämmmörtelschicht ertüchtigt. Tragwerk und Hülle des Neubaus entsprechen in Bezug auf Aussteifung und Öffnungen den traditionellen Regeln des Mauerwerksbaus. Im Ausdruck steht es als modernes Gebäude im Kontrast zu den denkmalgeschützten Nachbarn. Die Hülle aus sägerauem Holz wiederum verankert das Haus im historischen Ensemble. Die konstruktive Grundstruktur des ehemaligen Bauernhauses aus Mauerwerk und hölzernem Kniestock mit Dachstuhl wurde erhalten oder ergänzt. Noch vorhandene originale Bauteile wurden repariert. Die ursprüngliche Dachdeckung aus Schiefer wurde durch eine anthrazitfarbige Ziegeldeckung ersetzt