043

Anerkennung

 

Projektdaten

Projekt

Berufskolleg am U-Turm

 Emil-Moog-Platz 15
44137 Dortmund
PlanverfasserInnen

Gerber Architekten
Dortmund

Bauherranonym

Anerkennung

Projektbeschreibung

Auf dem ehemaligen Gelände der Union Brauerei in Dortmund ist ein neues Gebäudeensemble entstanden. Auf einer Teilfläche von 20.000 m² wurde eines der größten Schulzentren NRWs und zugleich ein neuer Bildungs- und Arbeitsstandort in der Innenstadt Dortmunds geschaffen. Auf etwa 55.000 m² Bruttogeschossfläche verteilen sich das Robert-Bosch- und Robert-Schumann-Berufskolleg, ein kollegübergreifender Bereich, bestehend aus einer Aula und Konferenzräumen, ein Bürohochhaus sowie eine öffentliche Parkgarage, welche sich über das gesamte Sockelgeschoss erstreckt. Das Gebäudekomplex grenzt im Norden und Westen mit einem geraden und einem L-förmigen Gebäuderiegel das Viertel von der Bahnanlage ab. Im Süden und Osten öffnet sich das Areal der Innenstadt, sodass ein neuer öffentlicher Platz sowie Schulhof entsteht. Beide Kollegs sind im unteren Erdgeschoss miteinander verbunden, sodass sich ein zusätzlicher kollegübergreifender Bereich ergibt, welcher im Außenraum durch das Ansteigen der Sitzstufen über der Aula gekennzeichnet ist. Das 7-geschossige Bürogebäude bildet zudem den Auftakt zum neuen U-Viertel. Wesentlicher städtebaulicher Gedanke ist hierbei die Höhenstaffelung der beiden Kollegs, die aus verschiedenen Richtungen den Blick auf den U-Turm ermöglicht. Offene Blickbezüge und Wegebeziehungen sowie ein durchlässig angelegtes, differenziertes Freiflächenkonzept, unterstützt durch die Materialwahl und Farbigkeit aus rotgebranntem Klinker, charakterisieren das gesamte Areal.